GSU Schulungsgesellschaft fr Stanz und Umformtechnik mbH

GSU >>Leistungen >> Schulung
     
GSU-Logo
GSU-Logo
Folgeverbund-Technik Stanzbiegetechnik Tiefzieh-Technik

KIST-Logo

CertEuropA

Schulung

Die heute durch den globalisierten Markt immer schneller wachsenden Anforderungen an die Produktqualität und 
-komplexität, sowie die immer knapper angesetzten Kalkulationen und Lieferzeiträume, führen zu einem immer höheren Kostendruck bei zunehmendem Investitionsbedarf.

Hinzu kommen neue Anforderungen auf Grund der Zertifizierung nach ISO und DIN, welche eine periodische Überprüfung sämtlicher Fertigungseinrichtungen innerhalb der gesamten Prozesskette verlangt. Zusätzlich wird die Situation für die Unternehmen durch konjunkturelle Schwankungen erschwert, die eine exakt passende Personalplanung unmöglich macht.

Da aktuelle Schulungsangebote eher auf ein breites Anwendungsspektrum zugeschnitten sind, anstatt für den individuellen Anwendungsfall innerhalb eines realen Betriebes eine Verbesserung des personellen Ausbildungsstandes zu erreichen, hat es sich die GSU zur Aufgabe gemacht, diese Lücke zu schließen.

Wir bieten deshalb Schulungskonzepte, die auf den jeweiligen betrieblichen Bedarf zugeschnittenen sind und somit die betriebliche Leistungsfähigkeit durch Zunahme von Motivation und Fachkompetenz der Mitarbeiter zu steigern. Damit erfüllen wir den Anspruch, Hochtechnologie mit betriebsnaher Qualifizierung zu verbinden.

Auswahl aus dem Schulungsangebot

 

  • Prozesskette Produktion
  • Prozesssicherung / Prozessüberwachung
  • Allgemeine und spezielle Maschinenkunde an Hochleistungs-Stanzautomaten (Funktionsweise, Einstellung Betriebsparameter, Bedienung, Steuerung)
  • Wickeltechnik 
    (Abwickeln / Aufwickeln, Funktionsweise verschiedener Systeme, Parameter-Einstellung, Steuerung)
  • Bandschweißtechnik 
    (Technische Funktionen, Handhabung, Parametereinstellung für maß- und transportgenaues Schweißen)
  • Bandmaterial-Walzenrichttechnik
  • Inbetriebnahme von Werkzeugen, Einrichten, Einstellen, Betrieb von Werkzeugen, Einflüsse auf die Teilequalität

 

Unfallverhütungsvorschriften (UVV)

Die technische Überprüfung der Schutz- und Sicherheitseinrichtungen an den Maschinen sowie die Schulung der Mitarbeiter im Umfang mit Gefahr bringenden Einrichtungen erfüllen die BG-Vorschriften und regeln gemäß BGR-500, Kapitel 2.3, hinsichtlich der Aufgaben und Verantwortung von Einrichtern und Kontrollpersonen.
Sie dienen darüber hinaus der Erfüllung notwendiger Zertifizierungen nach DIN/ISO und TS-Standard.
Die von der GSU beauftragten fachkompetenten Sicherheitsingenieure sind befähigt, nach Absolvierung der Schulung in Theorie und Praxis, ein entsprechend Teilnehmer-Zertifikat auszustellen

Fachseminare für Stanz- und Umformbetriebe

 

„Arbeitssicherheit in Klein- u. Mittelständischen Unternehmen (KMU)“

 

Auswirkungen der BetriebssicherheitsVO auf KMU

 

  • Gefährdungsbeurteilung
  • Explosionsschutzdokument
  • Unterrichtung und Unterweisung der Mitarbeiter
  • Prüfung von Arbeitsmitteln (Maschinen und Gerät)

 

Verantwortung des Unternehmers für Arbeitssicherheit in KMU

 

  • Übertragung von Unternehmerpflichten
  • Schulung von verantwortlichem Personal
  • mögliche rechtliche Folgen bei schuldhafter Verletzung der Unternehmerpflichten

 

Gefährdungsbeurteilung und Explosionsschutzdokument

 

  • Bedeutung und Zielsetzung dieser Unterlagen
  • Beispiele für Gefährdungsbeurteilung und Explosionsschutzdokument

 

Sicherheitstechnische Forderungen an Maschinen und Geräte

 

  • Forderungen an Altmaschinen (CE-Kennzeichnung, erforderliche sicherheitstechnische Nachrüstung)
  • Ankauf und Inbetriebnahme von Gebrauchtmaschinen

 

Verantwortung und Befugnis von Sicherheitsfachkraft und Sicherheitsbeauftragtem

 

  • Voraussetzungen zur Wahrnehmung der Aufgaben
  • Aufgabenbeschreibung nach den gesetzlichen Regelungen und Vorgaben der Berufsgenossenschaften
  • Stellung von Sicherheitsfachkraft und Sicherheitsbeauftragtem

 

Einsatzmöglichkeiten und Aufgaben der Sicherheitsfachkraft in KMU Umsetzen der BetriebssicherheitsVO

 

  • Beratung des für Arbeitssicherheit Verantwortlichen
  • Übernahme zusätzlicher Aufgaben (Prüfungen und Abnahmen)
  • Zusammenarbeit mit Sicherheitsbeauftragten, Arbeitsmediziner und Betriebsrat

 

Aufgaben und Einsatzmöglichkeiten des Arbeitsmediziners in KMU

 

  • Voraussetzungen zur Wahrnehmung der Aufgaben
  • Aufgabenbeschreibung nach den gesetzlichen Regelungen und Vorgaben der Berufsgenossenschaften
  • Stellung des Arbeitsmediziners
  • Zusammenarbeit mit Sicherheitsfachkraft und Sicherheitsbeauftragten und Betriebsrat
  • Vorsorge-Untersuchungen (Angebots-/Pflichtuntersuchungen, Umfang, Dauer, Kosten)


Kontakt:
info@gsu-schulung.de
Design:
YSDR
http://wwww.ysdr.eu
http://www.gsu-schulung.de
GSU-Schulungsgesellschaft
AGBs Druckversion IMPRESSUM